Ätherklänge #7: Piratensender in den Niederlanden

Diesmal soll es um Piratensender gehen. Ein Phänomen, das älter ist als der Rundfunk selbst. Denn noch bevor es die ersten, streng regulierten Rundfunkdienste gab, waren es Bastler und Funker, die den Weg für das neue Medium mit ihren Sendeversuchen ebneten. Da verwundert es nicht, dass es noch immer Radio-Hobbyisten gibt, denen das bloße Zuhören nicht ausreicht, und die stattdessen den Äther mit ihren eigenen Programmvorstellungen beglücken. Egal, ob nun politische Botschaften, alternative Musik oder das Gruß-und-Wunschradio für die Nachbarschaft: Piratensender sind so vielfältig wie das Leben, und quasi in jedem Land der Welt mal mehr, mal weniger ausgeprägt. Lies mehr…

Ätherklänge #6: Faszination Mittelwelle (Teil 2)

In dieser Episode setze ich die Hör-Reise durch die europäische Mittelwellen-Landschaft fort. Während ich mich in der vergangenen Folge auf Grund der großen Sendervielfalt ausschließlich mit britischen Stationen befassen konnte, wird es diesmal um dem als eher kläglich zu bezeichnenden Rest der Länder gehen, die noch nennenswerten Mittelwellenrundfunk betreiben.

Download

Ätherklänge #5: Faszination Mittelwelle (Teil 1)

Werft eure alten Mittelwellenradios weg, denn sie sind bald nur noch Schrott. So oder so ähnlich konnte man es den Medien entnehmen, als Ende 2015 die letzten Mittelwellensender des Deutschlandfunks abgeschaltet wurden. Zwar entfiel dadurch in der Tat der regelmäßige Empfang deutscher Sender in diesem Wellenbereich, doch auf den Müll gehören die alten Radios deshalb noch lange nicht. Zumindest in den Abend- und Nachtstunden ist die Chance nach wie vor groß, aus dem Knistern und Rauschen den ein oder anderen Sender aus entfernten Ländern aufzuschnappen. Lies mehr…

Ätherklänge #4: Reiseradio

Urlaubszeit ist für viele auch Reisezeit. Daher hört ihr in dieser Ausgabe einige Mitschnitte ausländischer UKW-Stationen, die vor Ort in der Slowakei, Ungarn, Kroatien und Slovenien aufgezeichnet wurden. Es gibt die ein oder andere Kuriosität auf die Ohren, darunter deutschsprachige Werbespots aus Ungarn. Lies mehr…

Ätherklänge #3: Pausenzeichen

Sie sind so alt wie der Rundfunk selbst: Pausenzeichen. Man könnte sie als Vorläufer der heutigen Stationskenner und Jingles betrachten, auch wenn die Entwicklung zeitweise parallel verlief. Sie dienten der Identifizierung der richtigen Station, die auf den in früheren Zeiten dicht gepackten Kurzwellenbändern nicht immer leicht zu finden war. Des Weiteren wurden sie zur Überbrückung von Programm- und Umschaltpausen genutzt. Letzteres geschah vor allem bei internationalen Rundfunkstationen, die, je nach Tageszeit, unterschiedliche Kurzwellenfrequenzen verwendeten. Lies mehr…